Newsletteranmeldung

Dr. Pfleger Optik: Der kinderfreundlichste Optiker Wiens


Alle Fotos: Fotoweinwurm

Der kinderfreundlichste Betrieb von Hietzing ist gekürt. Am 9. Juni 2011 wurden im Rahmen eines Galaabends im Wiener Metropol die Sieger der kinderfreundlichsten Betriebe Wiens von Wirtschaftsbund Präsidentin Brigitte Jank ausgezeichnet. Dr. Pfleger Optik wurde dabei zum kinderfreundlichsten Betrieb Hietzings gekürt und für den gesamten Wiener Wirtschaftsraum mit Platz 2 ausgezeichnet.

Kinderoptikerin Alexandra Radobersky im Gespräch mit Vera Russwurm

Am Podium von Starmoderatorin Vera Russwurm befragt, erklärte die Wiener Kinderoptikerin Alexandra Radobersky wie Sie bei Dr. Pfleger Optik auf die Idee der Kinderbrillenworkshops gekommen war: „Als Mutter eines sechsjährigen Sohnes weiß ich, dass alle Kinder gerne basteln. Kinder die sich ihre Brille selbst anfertigen, haben mit ihrer Sehhilfe viel mehr Freude als Kinder, denen die erste Brille einfach nur so verordnet wird. Die Kinder können mit mir die Brillengläser anzeichnen und mit einer speziellen Maschine zentrieren und danach die Form der Brillenfassung mit einem Tracer abtasten. Den eindeutigen Höhepunkt des Kinderbrillenworkshops stellt eindeutig das Randen der Gläser in der Schleifmaschine dar. Die Kinder setzen dabei mit einem Tastendruck die Maschine in Gang. Ganz besonders geschickte Kinder können danach die fertigen Brillengläser in die Brillenfassung montieren. Auf jeden Fall gibt es glückliche Kinderaugen.“

Erste Brille kein Trauma mehr

Geschäftsführer und Optometrist Harald Belyus erklärte anschließend Vera Russwurm und dem Publikum den psychologischen Nutzen der von Dr. Pfleger Optik entwickelten Kinderbrillenworkshops: „Fehlsichtige Kinder profitieren vom Brillentragen noch mehr als Erwachsene. So steigt bei besseren Sehen der Lernerfolg in der Schule signifikant an. Für Kinder kann die erste Brille ein Trauma oder ein freudiges Erlebnis sein. Wir haben uns deshalb für fehlsichtige Kinder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. In unserer eigens dafür umgebauten, offenen Augenoptiker-Werkstätte Hietzinger Hauptstraße 26 können Kinder zwischen fünf und fünfzehn Jahren unter Anleitung der Kinderbrillenoptikerin ihre Brille selbst anfertigen.“

Filialleiter Martin Winklmair sorgt für perfektes Umfeld

Über die Auszeichnung zum kinderfreundlichsten Betrieb Hietzings und Platz 2 in der Wiener Gesamtwertung avanciert Dr. Pfleger Optik zum kinderfreundlichsten Optiker Wiens. Darüber freut sich auch Martin Winklmair, Filialleiter und Mitorganisiator der Kinderbrillenworkshops. Er sorgt dafür, dass die Infrastruktur bei jedem einzelnen Kinderbrillenworkshops passt. Denn hinter den Kulissen gibt es viel zu organisieren, da die Werkstätte und die Verbrauchsmaterialien bis hin zu Ersatzgläsern für jedes Kind optimal vorbereitet sein muss.

Mittlerweile finden bei Dr. Pfleger Optik etwa 20 Kinderbrillenworkshops pro Woche statt. Dabei nimmt sich die Kinderbrillenoptikerin für jedes einzelne Kind etwa eine halbe Stunde Zeit. Geschäftsführer und klinischer Optometrist Harald Belyus, MSc ist vom Konzept des Kinderbrillenworkshops nach etwa einem halben Jahr Erfahrung überzeugt. „Fast jeder Kinderbrillenworkshop ist eine hoch emotionale Sache. Mit unserer Idee die Kindern ihre Brille selbst fertigen zu lassen, leisten wir einen Beitrag zu glücklichen Kinderseelen“, ist Belyus – selbst Vater zweier Töchter – überzeugt.

Filialleiter Martin Winklmair, Kinderoptikerin Alexandra Radobersky und Geschäftsführer Harald Belyus, MSc danken nochmals allen Kunden die für uns gestimmt haben!